Unsere Entscheidung ist gefallen. In einem zeitlich straffen Projekt werden wir Salesforce mit SAP Hybris Cloud for Customer ablösen. Warum wir das tun? Dafür gibt es viele Gründe, die nicht nur spezifisch für uns als IBsolution gelten.

Wie man mit zufriedenen Kunden besser nicht umgeht

Was macht man am besten mit einem zufriedenen Kunden, der meine Cloud-CRM-Lösung bereits seit Jahren erfolgreich einsetzt? Neue Preise anbieten, die den Kunden dazu zwingen, sich mit einer alternativen Lösung auseinanderzusetzen.

Zum Zeitpunkt des Renewals unserer Salesforce Lizenzen wurden wir mit einer Preiserhöhung von rund 50% konfrontiert, was uns die Entscheidung einfach machte, andere am Markt etablierte Cloud-CRM Lösungen genauer zu evaluieren und eine Ablösung von Salesforce in Betracht zu ziehen. In der engeren Auswahl befanden sich sugarCRM und SAP Hybris Cloud for Customer (C4C), beides native Cloud-Lösungen die inzwischen rund 30% preiswerter sind als eine vergleichbare Lösung von Salesforce.

Was einen Neu-Kunden begeistern kann

Neben einer marktgerechten Preispolitik war es uns wichtig eine Lösung zu finden, die sich schnell einführen lässt, es uns erlaubt Bestandsdaten aus Salesforce zu übernehmen und eine 360 Grad Sicht auf unsere Kunden ermöglicht. Prozessseitig konnten diese Anforderungen sowohl von sugarCRM als auch C4C erfüllt werden.

SAP Hybris Cloud for Customer macht das Rennen bei IBsolution

Die finale Entscheidung für SAP Hybris C4C fiel schlussendlich auf Grund der Integrationsfähigkeit der Lösung in unsere bestehende SAP Landschaft. Mit SAP Hybris C4C erhalten wir Transparenz im Vertriebs- und Kundenmanagement – vom ersten Kontakt über den Angebotsprozess bis hin zum Auftrag. Zudem erwarten wir uns in Zukunft weitere Effekte durch die transparente Darstellung von Kennzahlen aus dem CRM, korreliert mit relevanten Informationen aus anderen Datenquellen wie z.B. Google Analytics. Ausgewertet in SAPs Business Objects Cloud.

Über den Projektfortschritt, evtl. vorhandene Hürden und Herausforderungen werden wir in den nächsten Tagen an dieser Stelle berichten. Bleiben Sie am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *